Memminger Oberbürgermeister empfängt den Seniorenbeirat der Stadt Bobingen

Seniorenbeirat in MemingenSeniorenbeirat Bobingen

Gruppenbild der Gäste und Gastgeber

Der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder freute sich, dass der im Jahre 2009 gegründete Seniorenbeirat Beachtung gefunden habe und das Bobinger Gremium auf seiner Informationsfahrt ins Allgäu für einen Erfahrungsaustausch nach Memmingen gekommen ist.

Frau Pettinger und Herr Sedran mit OB Schilder

 

Seniorenbeiratsvorsitzende Eva- Maria Pettinger und Josef Sedran, der die Fahrt organisierte, bekamen zur Erinnerung einen Bildband der Stadt überreicht. 

 

Im Anschluss an den Empfang im Rathaus, bei dem auch der örtliche Seniorenbeirat, der Seniorenreferent des Stadtrates Uwe Rohrbeck und Vertreter der Verwaltung anwesend waren, besuchten die Beiräte beider Städte den „Malteser Treff“, eine Einrichtung für Demenzkranke mit Begleitung.

 

Die Schulungsleiterin Frau Gertrud Brenner berichtete über Ausbildung der Begleiter, Einsatz der freiwilligen Helfer, sowie Organisation und Finanzierung. Sinn sei es, dass Menschen mit und ohne Demenz gemeinsam Wandern, Kochen, Malen, Basteln und Singen. In diesem Projekt werden zurzeit 12 Personen betreut und sei damit voll ausgelastet.

Die anschließende Diskussion unter den Anwesenden war äußerst angeregt und aufschlussreich, weshalb ein künftiger Kontakt und Austausch der beiden Seniorenbeiräte beschlossen wurde.

 

Nach dem Besuch von Schloss Lautrach war in Bad Grönenbach Station. Die Leiterin der Kurverwaltung Frau Monika Stolarczyk, begleitete den Seniorenbeirat zum großflächig angelegten Bewegungsparcour für Gäste und Einheimische. Hierbei informierte sie über die Gestaltung und Nutzungsmöglichkeiten der Anlage.

 

 

drucken nach oben