Landratsamt verteilt Ratgeberbroschüre für Not- und Katastrophenfälle

Faltblatt beinhaltet Rufnummern und Verhaltenstipps im Notfall

Der Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Augsburg hat unter dem Titel „Gut informiert, besser geschützt“ ein übersichtliches Faltblatt mit allen relevanten Informationen, Rufnummern und Verhaltenstipps im Not- und Katastrophenfall veröffentlicht. Die Broschüre fasst auf einen Blick alle wesentlichen Informationen darüber zusammen, wie betroffene Bürgerinnen und Bürger in einer akuten Notlage – von Vergiftungsunfällen über Brände bis hin zu Naturkatastrophen – schnell Hilfe erhalten und wie bestmöglich auf eine Notfallsituation reagiert werden sollte. „Die verheerende Flutkatastrophe im Westen Deutschlands diesen Sommer hat uns eindrucksvoll vor Augen geführt, wie überfallartig eine Katastrophenlage eintreten kann und wie essentiell es ist, dass die Bevölkerung gut über die richtigen Verhaltensweisen informiert ist“, sagt Landrat Martin Sailer zu den Hintergründen der Broschüre. Derzeit werde die Verteilung des Faltblatts an alle Haushalte im Landkreis gemeinsam mit den Gemeinden organisiert. Auch an den Schulen und in Pflegeeinrichtungen wird das Infoblatt verteilt. „Es ist uns wichtig, dass jeder Haushalt mit einer Kopie dieses hilfreichen Notfall-Spickzettels versorgt ist, sodass im Ernstfall keine Recherche nach Telefonnummern oder dergleichen stattfinden muss“, so der Landrat. Daher werde in jedem Briefkasten im Landkreisgebiet in Kürze ein Exemplar zu finden sein. Das Landratsamt empfiehlt, das Faltblatt für Notfälle griffbereit zuhause in der Nähe des Telefons aufzubewahren.

 

In Kürze werden alle Haushalte eine Kopie des Informationsfaltblatts erhalten. Bei Bedarf ist die Ratgeberbroschüre auch im Rathaus der Stadt Bobingen während den Öffnungszeiten erhältlich.

 

Eine digitale Version des Ratgebers ist im Internet erhältlich

Alle Inhalte des Ratgebers „Gut informiert, besser geschützt“ sind in einer digitalen Fassung der Broschüre im Internet unter www.landkreis-augsburg.de/notfallinfo oder unten stehenden Link zu finden.

 

Quelle: Landratsamt Augsburg

drucken nach oben