Kulturbeutel 2020 - Kulturangebot für alle Bobinger Drittklässler

Seit 2014 erhalten alle Drittklässler der Bobinger Grundschulen samt Außenstellen jedes Jahr im September den „Bobinger Kulturbeutel“. Dieser ist gefüllt mit Kulturgutscheinen für die kostenlose Teilnahme an unterschiedlichsten Veranstaltungen in unserer Stadt.

Kulturbeutel

Ziel ist es, Kindern unabhängig ihrer Herkunft einen Zugang zur Kultur zu ermöglichen und zugleich auch Begeisterung für die eigene Heimatstadt zu wecken.

 

Dieses Jahr mussten die Programminhalte leider coronabedingt angepasst werden. Trotzdem hat das Kulturamt wieder ein superstarkes Programm auf die Beine gestellt. Hier ein kleiner Einblick:

 

Interessierte Kulturbeutel-Kinder erfahren heuer alles rund ums Hühnerei und die Legehennen(haltung). Wie entsteht das Ei und wie kommt es in die Schachtel? Wo werden Eier überall verwendet? Was kann man mit den Eierschalen machen, wenn das Ei aufgegessen ist? Wie viele Eier legt ein Huhn täglich und wie gesund ist überhaupt ein Hühnerei? Das und vieles mehr gilt es auf dem Erlebnisbauernhof Fischer herauszufinden.

 

Altersgerecht und spannend geht´s weiter zu Fuß durch Bobingen. Halt gemacht wird dabei nicht nur an den „Meilensteinen“ der Bobinger Geschichte, sondern auch dort, wo man gar keine Geschichte(n) erwartet. Reinhold Lenski, Kulturpreisträger sowie ehemaliger Stadtarchivar und Kulturamtsleiter, begibt sich mit interessierten Kindern auf eine kurzweilige und zugleich unterhaltsame Tour durch die „obere und untere Stadt“.

 

Unter dem Motto „Nachhaltig handeln – Second Chance“ bietet die Stadtbücherei einen Medientausch an. Auf diese Weise soll das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln schon im Grundschulalter gefördert werden, die gebrauchten Medien erhalten eine „zweite Chance“ und können in ihrem zweiten Lebenszyklus noch viel Freude schenken.

 

Echte Entdeckernaturen wird die Waldwanderung mit Förster Max Greiter begeistern. Er zeigt den Kulturbeutel-Kindern, warum der Wald so faszinierend ist und welche Schätze er verbirgt.

 

„Klassische Musik ist nur was für Streber und alte Leute - langweilig und total spießig!“. Solche und weitere Klischees gegenüber der klassischen Musik sind oft zu hören. Dabei ist Klassik durchaus eine Musikrichtung, von der auch die Jüngsten begeistert werden können. Egal ob Beethoven, Mozart oder Schubert, gut und kindgerecht präsentiert macht so ein Konzert richtig Spaß und Lust auf mehr. Kulturpreisträgerin Nathalie Schmalhofer hat für die diesjährigen Kulturbeutelkinder ein altersgerechtes Format zusammengestellt - meisterhaft gespielt und heiter moderiert.

 

Wir wünschen allen Drittklässlern viel Freude bei der Teilnahme!

 

Unterstützt wird der Kulturbeutel 2020 von der Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank und der der Volkshochschule Augsburger Land.

 

Herzlichen Dank!

 

drucken nach oben