Informationen zur Corona-Situation aus dem Rathaus (Stand: 27.11.2020)

Corona Update

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

der Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung hat oberste Priorität.

 

Die Entwicklung der Infektionszahlen stellt sich derzeit als äußerst dynamisch dar. Die Verantwortlichen der Stadt Bobingen tagen in engen und regelmäßigen Abständen, um schnell und angemessen auf die Veränderungen reagieren zu können. Wir informieren Sie über die Medien und die Homepage der Stadt laufend über aktuelle Entwicklungen.

 

Nach wie vor ist ein persönliches Gespräch mit den Beschäftigten der Stadtverwaltung nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Dies dient dem Schutz der Bürger, aber auch der Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie unter Mitarbeiter oder Was erledige ich wo? Sie dürfen sich auch jederzeit gerne telefonisch unter Tel. 08234 8002-0 an uns wenden.

 

Wir bitten Sie, sofern möglich, telefonisch oder per E-Mail mit uns in Kontakt zu treten.

 

Für alle Besucher der Verwaltungsgebäude besteht die Mund-Nasenmasken-Pflicht. Beim Betreten des Gebäudes müssen die Hände desinfiziert werden. Desinfektionsmittel stehen im Eingangsbereich für Sie zur Verfügung.

 

Was Bürgerinnen und Bürger jetzt wissen müssen

 

Die Stadt Bobingen gehört zum Landkreis Augsburg, d.h. das Landratsamt Augsburg gibt vor, welche Maßnahmen aufgrund der Pandemie für die Stadt Bobingen ergriffen werden müssen. Die Stadtverwaltung Bobingen setzt diese dann auf Anweisung des Landratsamtes in den städtischen Einrichtungen um.

 

Auf der Website des Landratsamts Augsburg finden Sie Informationen zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Augsburg, z.B. zu den Themen 7-Tages-Inzidenz, Testzentren, Hinweise für Reiserückkehrer aus Risikogebieten etc.. Kontakt Landratsamt Augsburg: Tel. 0821-3102-0, E-Mail: corona@lra-a.bayern.de

 

Informationen zum Coronavirus, den Maßnahmen sowie die Beantwortung der häufigsten Fragen (FAQ) finden Sie auf der Homepage der Bayerischen Staatsregierung. Die Coronavirus-Hotline Bayern erreichen Sie täglich zwischen 8 - 18 Uhr unter der Tel. 089-122 220.

 

Bitte beachten Sie die allgemeinen Schutzregeln:

 

- Einhaltung des Mindestabstands von 1,5m

- Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

- Ausgiebiges Lüften geschlossener Räume

- Angabe von korrekten, vollständigen und lesbaren Kontaktdaten

 

Wir bitten Sie nachdrücklich, die allgemeinen Schutzregeln konsequent einzuhalten!

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihre Stadtverwaltung Bobingen

 


Informationen zum Schulbetrieb in Bobingen

Wir verweisen hier auf § 18 der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV) vom 30. Oktober 2020

 

1) 1Unterricht und sonstige Schulveranstaltungen sowie die Mittagsbetreuung an Schulen im Sinne des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) sind zulässig, wenn durch geeignete Maßnahmen sichergestellt ist, dass dem Infektionsschutz Rechnung getragen wird. 2Zu diesem Zweck haben die Schulen und die Träger der Mittagsbetreuung ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines ihnen von den Staatsministerien für Unterricht und Kultus und für Gesundheit und Pflege zur Verfügung gestellten Hygieneplans (Rahmenhygieneplan) auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

(2) 1Auf dem Schulgelände besteht Maskenpflicht. 2Unbeschadet des § 2 sind von dieser Pflicht ausgenommen

  1. 1.Schülerinnen und Schüler nach Genehmigung des aufsichtführenden Personals aus zwingenden pädagogisch-didaktischen oder schulorganisatorischen Gründen,
  2. 2.Schulverwaltungspersonal nach Erreichen des jeweiligen Arbeitsplatzes, sofern nicht weitere Personen anwesend sind.

3Wird der Verpflichtung nach den Sätzen 1 und 2 nicht nachgekommen, soll die Schulleiterin oder der Schulleiter die Person des Schulgeländes verweisen; für Schülerinnen und Schüler gilt dies nur ab der Jahrgangsstufe 5.

 

Die Beförderung durch den ÖPNV erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Bitte beachten Sie, dass in den Bussen die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Schule:

 

Laurentius-Grundschule Bobingen 

Grundschule Bobingen an der Singold mit Außenstelle Siedlung

Ludger-Hölker-Grundschule Straßberg

Dr.-Jaufmann-Mittelschule

 


Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung.

Die Corona-Warn-App steht für Sie hier zum Download bereit.

 


Die Wertstoffsammelstelle ist geöffnet

Die Wertstoffsammelstelle ist weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Hier finden Sie eine Übersicht zu den  Öffnungszeiten. Es gilt für alle Besucher des Wertstoffhofes die Maskenpflicht!

 


Altpapiersammlungen

Die Altpapiersammlungen finden nicht statt.

Die für Samstag, den 05.12.2020 vorgesehene Sammlung des Bayerischen Roten Kreuzes entfällt.

 


Das Hallenbad ist geschlossen

Aufgrund der aktuellen Anordnung zum Infektionsschutz zur Eindämmung der Corona-Pandemie bleibt das Hallenbad zunächst geschlossen. Wie lange der Badebetrieb eingestellt ist, hängt von der Gesamtentwicklung der Pandemie ab. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns auf ein Wiedersehen.

 


Trainingsbetrieb in den städtischen Turn- und Sporthallen

Aufgrund der Vorgaben der Bundesregierung ist der Sportbetrieb für Amateur-, Vereins- und Individualsport in den städtischen Turn- und Sporthallen untersagt. Es werden ab dem 02.11. bis voraussichtlich Ende November alle Sportstätten geschlossen. Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter Frau Bayr und Herr Koppel von der Schul- und Liegenschaftsverwaltung gerne zur Verfügung!

 


Aktuelle Informationen zur VHS

Logo VHS

 

Volkshochschulen dürfen als Bildungseinrichtungen weiterhin geöffnet bleiben – mit einzelnen Ausnahmen

 

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,

d.h. für Sie, dass Sie Ihren Kurs weiterhin besuchen dürfen.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Bewegungs- und Entspannungskurse im Gesundheitsbereich sowie Tanzkurse, Stadt-, Kultur- und Naturführungen. Diese Kurse pausieren im November, sollen aber im Dezember wieder fortgesetzt werden.

Einschränkungen gibt es dort, wo kommunale Gebäude und Schulen geschlossen wurden.

Ihre Gebühr zahlen Sie selbstverständlich nur für die Kursstunden, die abgehalten werden.

Wichtig: Es herrscht weiterhin Maskenpflicht auch während des Unterrichts.

Wie bei anderen Bildungsbereichen (Kita, Schule, Hochschule) gelten für unsere Angebote die Kontaktbeschränkungen (max. 2 Haushalte, max. 10 Personen) nicht!

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden (www.vhs-augsburger-land.de)

Bleiben Sie gesund!

Ihre vhs Augsburger Land e.V.

 


Aktuelle Informationen zu den städtischen Kulturveranstaltungen

Corona Kampagnenbild

Ab dem 02.11. bis voraussichtlich Ende November 2020 wird es keine kulturellen Veranstaltungen in den städtischen Kulturstätten geben. Hier gelangen Sie direkt zum Veranstaltungskalender und erfahren dort, welche Veranstaltungen für das Jahr 2021 geplant sind. Wir hoffen Ihnen im neuen Jahr wieder ein umfangreiches kulturelles Programm anbieten zu können. Die Planungen hierfür laufen bereits!

 

Für die Rückabwicklung bereits erworbener Tickets gilt:

Eintrittskarten für verschobene Veranstaltungen behalten NICHT ihre Gültigkeit!

Sollten Sie Tickets für eine abgesagte oder verschobene Veranstaltung im Kulturamt oder bei einer der örtlichen Vorverkaufsstellen erworben haben, senden Sie die Tickets bitte mit Ihren vollständigen Kontakt- und Kontodaten (ggf. Bankverbindung) per Post an das Kulturamt.

Anschrift: Stadt Bobingen / Kulturamt, Rathausplatz 1, 86399 Bobingen.

Die Tickets werden dann storniert und das Geld zeitnah zurücküberwiesen bzw. neue Eintrittskarten für den Ersatztermin ausgestellt.

Sollten Sie Eintrittskarten anderweitig erworben haben, werden diese über den entsprechenden Dienstleister rückabgewickelt.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Ihr Team Kulturamt


Der Quartierstreff bleibt geschlossen

Logo Bobingen Siedlung

 

Der Quartierstreff in der Siedlung bleibt bis Ende November geschlossen. Quartiersmanagerin Frau Cora Hemming-Haas ist telefonisch unter 08234-70 665 35 oder 0176-346 200 48 oder per E-Mail an qm@stadt-bobingen.de erreichbar.

 

 


Die Stadtbücherei ist geöffnet

Entdecke ... Bücherei

Die Stadtbücherei Bobingen steht den Leserinnen und Leser zu den gängigen Öffnungszeiten zur Verfügung. Die Nutzung ist derzeit auf max. sechs Besucher begrenzt. Es besteht die Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Nutzung zu ermöglichen, bitten wir darum, die Bücherei nur zur Medienauswahl aufzusuchen, bzw. den Aufenthalt in der Bücherei möglichst kurz zu halten.

 

Bis Ende des Jahres werden keine Vorlesetermine mehr stattfinden!

 


Wochenmarkt

Wochenmärkte unter freiem Himmel sind zulässig. Für das Verkaufspersonal, die Kunden und ihre Begleitpersonen gilt die Maskenpflicht. Grundsätzlich ist ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden einzuhalten. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

 


Bestattungen

Friedhof Bobingen

Für Bestattungen sind die Regeln für Gottesdienste und Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften gemäß der 8. BaylfSMV entsprechend anwendbar. Damit gelten für Trauerfeiern, Totengebete, Aussegnungen, Abschiednahmen sowie die Beisetzung an der Grabstätte in unserer Gemeinde folgende Vorgaben:

 

In der Aussegnungshalle bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl nach der Anzahl der vorhandenen Sitzplätze bei denen ein Mindestabstand von 1,5m zu den anderen Plätzen gewährleistet werden kann. Diese entspricht einer Anzahl von max. 30 Plätze in der Aussegnungshalle. Zwischen den Teilnehmern ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5m einzuhalten. Wir empfehlen die Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz zu tragen.

 

Im Freien ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5m zu wahren. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.

 

Welche Empfehlungen noch zu berücksichtigen sind, finden Sie hier.

 


Trauungen

Foto Barocksaal f. Slideshow

 

Aufgrund der aktuellen Situation dürfen bei standesamtlichen Trauungen derzeit neben dem Brautpaar max. 2 Trauzeugen sowie weitere Personen, die demselben Hausstand bzw. der Hausstände der Eheschließenden angehören, teilnehmen. Insgesamt darf die maximale Teilnehmerzahl von insgesamt 10 Personen nicht überschritten werden; hierzu zählen nicht der Standesbeamte und ggf. der Dolmetscher.

 

Momentan ist kein Sektempfang möglich.

      •  

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen des Standesamtes Bobingen

 


Die Spielplätze sind geöffnet

Die Spielplätze in Bobingen sind weiterhin geöffnet. Spielplätze unter freiem Himmel sind für Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen geöffnet. Die begleitenden Erwachsenen sind gehalten, jede Ansammlung zu vermeiden und wo immer möglich auf ausreichenden Abstand der Kinder zu achten.

 


Aufruf der Bayerischen Staatsregierung zur Rücksichtnahme auf Menschen, die wegen ihrer Behinderungen keine Maske tragen können!

wappen bayernBayerische Staatsregierung

Logo Bayerische Staatsregierung

Vermehrt stoßen Menschen auf Ablehnung, wenn sie behinderungsbedingt von der Maskenpflicht befreit sind und deshalb keine Maske tragen können.

 

Holger Kiesel, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung: „Es ist sehr wichtig, dass die Öffentlichkeit von Politikern, Behörden, Berufsverbände und Medien darüber informiert wird, dass es Menschen gibt, die keine Masken tragen können und es deshalb auch nicht müssen. Menschen mit Behinderungen müssen weiterhin am öffentlichen Leben teilhaben können und dürfen nicht ausgeschlossen werden. Hier geht es nicht um eine Aushebelung der Maskenpflicht, sondern um gesundheitlich notwendige Ausnahmen!" Sein Appell: „Begegnen Sie Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung keinen Mundschutz tragen können, mit Rücksicht! Niemand darf benachteiligt werden, weil er die Maskenpflicht aus gesundheitlichen Gründen nicht einhalten kann!"

 

Bei der Regelung der Maskenpflicht hat die bayerische Staatsregierung ausdrücklich solche Ausnahmen formuliert, für die als Nachweis eine ärztliche Bestätigung vorgesehen ist. Diese Regelung ist jedoch vielen nicht bekannt. Menschen mit Behinderungen erleben daher immer wieder unangenehme Situationen - wie zum Beispiel beim Friseur, im Bus, beim Arzt oder in Geschäften. Auch Ärzten sind die Regeln oft nicht bekannt und Menschen mit Behinderungen haben deshalb häufig Schwierigkeiten, ein Attest zu erhalten.

 

Holger Kiesel Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung

Winzererstraße 9, 80797 München Telefon: 089 1261-2799 - Telefax: 089 1261-2453 Internet: http://www.behindertenbeauftragter.bayern.de


 

Weitere Informationen erhalten Sie über unten stehende Links.

 

drucken nach oben