Information und Schulung für ehrenamtliche Fremdbetreuer

Derzeit leben im Landkreis Augsburg rund 1.700 Menschen, die aufgrund einer Krankheit oder Behinderung ihre Rechte nicht (mehr) selbst wahrnehmen können. Für diese Menschen musste das Amtsgericht Augsburg

Landratsamt Logo

Derzeit leben im Landkreis Augsburg rund 1.700 Menschen, die aufgrund einer Krankheit oder Behinderung ihre Rechte nicht (mehr) selbst wahrnehmen können. Für diese Menschen musste das Amtsgericht Augsburg eine Betreuung anordnen.

Der Großteil der Betreuungen kann von Familienangehörigen übernommen werden. Daneben werden Berufsbetreuer und Mitarbeiter von Betreuungsvereinen als Betreuer eingesetzt. Diese können aber bei Weitem nicht alle Betreuungen übernehmen.

 

Der Landkreis Augsburg sucht deshalb Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, sich zu ehrenamtlichen gesetzlichen Fremdbetreuern schulen zu lassen, um andere Menschen persönlich zu begleiten und ihre Lebenserfahrung und ihr fachliches Wissen für andere einzusetzen.

 

Ehrenamtliche gesetzliche Fremdbetreuer übernehmen Betreuungen, wenn sich keine geeigneten Angehörigen oder Vertrauenspersonen finden, die zum Betreuer bestellt werden könnten. Je nach den im Einzelfall notwendigen Bereiche der Betreuung gehört es zur Aufgabe eines Betreuers für den Betreuten beispielsweise ambulante Hilfen zu organisieren, Anträge zu stellen, den Schriftverkehr zu erledigen, finanzielle Angelegenheiten zu regeln oder gesundheitliche Belange wahrzunehmen. In dem ihm übertragenen Wirkungskreis ist der Betreuer dann der gesetzliche Vertreter des Betreuten.

 

Für interessierte bietet die Betreuungsstelle des Landratsamtes Augsburg in Zusammenarbeit mit den Betreuungsvereinen einen Informationsabend an. An diesem Abend können Interessierte ganz unverbindlich über die Aufgaben, die einen ehrenamtlichen Fremdbetreuer erwarten, sowie die Inhalte der Schulung informieren. Hier wird auch ein ehrenamtlicher Fremdbetreuer anwesend sein, der über seine Erfahrungen berichten und Fragen der Anwesenden beantworten wird.

 

Die Informationsabende finden u.a. an folgenden Terminen und Orten statt:

Montag, 18.September 2017, von 19 bis 20 Uhr im Landratsamt Augsburg, Prinzregentenplatz 4, 86150 Augsburg

Donnerstag, 21. September 2017, von 19 bis 20 Uhr in der Begegnungsstätte „cafe mitanand“, Falkensteinstraße 1, 86830 Schwabmünchen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Betreuungsstelle im Landratsamt und aus dem hier angefügten Flyer.

drucken nach oben