Bobingen bekommt Glasfaser bis ins Haus

Jetzt steht fest: In Bobingen-Siedlung, Reinhartshausen, Straßberg und Waldberg/Kreuzanger wird ein modernes Glasfasernetz durch die Deutsche Glasfaser GmbH aufgebaut.

Im Mai diesen Jahres wurde mit der sog. Nachfragebündelung in den Bobinger Stadtteilen begonnen, um die Voraussetzungen für den vorgesehenen eigenwirtschaftlichen Ausbau (40 % der Haushalte) zu erzielen. Da sich coronabedingt die Gespräche und Entscheidungen hingezogen haben, wurde die Nachfragebündelung zweimal verlängert um den erforderlichen Wert zu erreichen. 

 

Das Projekt geht nun unter der Bauleitung der Deutschen Glasfaser GmbH in seine nächste Phase: Zunächst werden in Zusammenarbeit mit dem Bauamt die Leitungswege in den Straßen und zum nächsten Knotenpunkt geplant. Anschließend wird die Deutsche Glasfaser GmbH mit den Bauarbeiten beginnen, wobei zuerst der neue Hauptverteiler (PoP) aufgestellt, dann die Glasfaserkabel verlegt und im letzten Schritt die Haushalte an das neue Netz angeschlossen werden. Parallel hierzu erfolgt die Nachfragebündelung und Beratung im Stadtgebiet von Bobingen. Die Stadt Bobingen sieht vor, den Stadtteil Burgwalden über ein Förderprogramm mit Glasfaseranschlüssen zu versorgen.

 

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Auf der Website deutsche-glasfaser.de/bobingen_vororte können Sie weitere Details zum Projekt erfahren.

 

Warum Sie sich während der Nachfragebündelung für einen Glasfaseranschluss entscheiden sollten, erfahren Sie in folgendem Video: 

 

https://youtu.be/3Fox2I85fUY

 

Hinweis: Mit einem Klick auf das Video verlassen Sie die Webpräsenz der Stadt Bobingen. Es gelten die Datenschutzbedingungen und AGBs des Anbieters.

 

Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser plant, baut und betreibt hauptsächlich anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. 2020 gründeten die erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS als Eigentümer die Unternehmensgruppe durch einen Zusammenschluss der Netzanbieter inexio und Deutsche Glasfaser. Mit einem verfügbaren Gesamtinvestitionsvolumen von 7 Milliarden Euro sollen so mittelfristig 6 Millionen Glasfaseranschlüsse deutschlandweit ausgebaut werden. Deutsche Glasfaser ist als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. www.deutsche-glasfaser.de

 

 

drucken nach oben