Aufgaben des Quartiermanagements

Das Quartiersbüro und der Quartierstreff in der Siedlung geben der Ernsthaftigkeit der Sozialen Stadt-Bemühungen eine sichtbare aktivierende Form. Zentral gelegen trägt der Quartiers-Treff zur Belebung des Zentrums bei. Er wird von vielen Mitbürgern als sozialer Ort wahrgenommen und ist mit seinen vielfältigen Gruppen- und Beratungsangeboten eine wichtige Anlaufstelle.

 

Das Quartiersmanagement hat unter anderem die Aufgabe – aufsetzend auf den Dialogen zur Sozialraumanalyse und zum IHK – die Kommunikations- und Kooperationswege im Quartier weiter zu entwickeln und zu vertiefen, die Arbeits- und Projektgruppen zu organisieren, ggf. auch anzuleiten und bei der Umsetzung der Maßnahmen aus dem Integrierten Handlungskonzepts (IHK) behilflich zu sein.

 

Eine besondere Bedeutung kommt der Integration der Neubürgerinnen und Neubürger in der Siedlung zu. Gegenseitiges Kennenlernen ist nicht nur zu Beginn wichtig. Für ein friedliches Zusammenleben in Vielfalt und Interkulturalität ist es wichtig, miteinander im Gespräch zu bleiben und die Bedürfnisse der Menschen in unserer Gemeinschaft zu kennen. Der unten stehende Neubürger-Flyer gibt Zugezogenen einen ersten Leitfaden zur Orientierung an die Hand und lädt zur Integration in das Ortsgeschehen ein.

 

 

 

drucken nach oben