drucken nach oben

Bei jedem Wetter für die Kunden da

 Wochenmarkt auf dem Rathausplatz  jeden Freitag von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Ob Jungpflanzen, knackiges Gemüse, frische Eier, Blumen, Fisch, Käse oder schlachtfrische Suppenhühner dazu ein kleiner Plausch, ein paar Tipps für die Zubereitung der feinen Sachen, das gibt es seit 1982 bei Wind und Wetter auf dem Wochenmarkt am Rathausplatz. Was 1982 noch zaghaft begann, ist heute aus Bobingens Angebotsvielfalt nicht mehr wegzudenken. Alles begann mit einer Anfrage des SPD-Ortsvereins am 21. September 1981. Damals wurde erstmals über die Einrichtung eines Wochenmarktes im Stadtrat diskutiert. Inhaltlich beschäftigte sich die Diskussion mit der Frage, ob innerhalb des bestehenden Bobinger Warenangebotes eine zusätzliche Einkaufsmöglichkeit für die Bürger geschaffen werden sollte, damit die Kunden nicht mehr zu Märkten nach Augsburg oder Köngisbrunn fahren müssten, um Frischware direkt beim Erzeuger kaufen zu können.

 

Hinweisschild Wochenmarkt

 

 

Die Stadtverwaltung hatte die Anregung des SPD-Ortsvereins damals zum Anlass genommen, um die Bereitschaft einer Teilnahme bei den örtlichen Händlern anzufragen. Nur zwei Bobinger Händler (Blumen und Geflügel) zeigten 1981 Interesse sich an einem Wochenmarkt zu beteiligen. Auch die örtliche Gewerbevereinigung wurde angesprochen. Eine konkrete Aussage wurde allerdings nicht getroffen, da die Mitglieder damals keine einheitliche Meinung zur Errichtung eines Wochenmarktes fanden.

 

Die Verwaltung schrieb daraufhin auswärtige Fieranten an, wovon acht ihr Interesse und eine Teilnahme zusicherten. Der erste Wochenmarkt fand schließlich am 18. Juni 1982 statt. Vier der ersten Fieranten konnten 2012 30jähriges Jubiläum feiern.

 

 

 

Die Händler sind gerne auf dem Bobinger Wochenmarkt tätig und versorgen ihre Kundschaft

jeden Freitag von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr mit Frischware.