Winterdienst

Winter in Sicht

Winterdienst Unimog

Winter in Sicht

Wer denkt dabei schon gerne an die lästigen Pflichten als Grundstückseigentümer, die Schnee und Glätte so mit sich bringen.

Ganz sicher betroffen davon ist der Winterdienst des städtischen Bauhofes, der bereits ab frühmorgens 4 Uhr damit beginnt, verkehrswichtige und besonders gefährliche Straßenstücke von nächtlich gefallenen Schnee zu räumen und zu streuen. Anschließend werden dann die untergeordneten Straßen geräumt und gestreut.

So früh müssen die privaten Grundstückbesitzer zwar nicht aus den Federn, doch schreibt die städtische Straßenreinigungsordnung vor, dass bis spätestens 7 Uhr mit dem Schneeräumen vor dem eigenen Grundstück zu beginnen ist.

Dies gilt im Übrigen auch dann, wenn vor dem Grundstück gar kein Gehweg verläuft. In diesem Falle ist ein ca. 1 m breiter Streifen von Schnee und Eis frei zu halten.

Selbst die Entwässerungsrinne mit ihrem Einlaufgitter hat der Anlieger zu räumen, damit das Schneewasser ungehindert abfließen kann. Die gewissenhafte Einhaltung dieser Vorschriften schützt nicht nur vor zivilrechtlichen Ansprüchen im Falle eines Unfalles durch Dritte, sondern auch vor einem eventuellen Bußgeld bei Nichtbeachtung der Vorschriften seitens der Stadt Bobingen.

Rainer Thierbach

Stadtbaumeister

 

drucken nach oben